Teilen

Der Kongress tagt am Samstag in Wolfenbüttel

Erwartet werden bis zu 300 Teilnehmende aus allen Teilen der Landeskirche

Wolfenbüttel. Zum zweiten Mal veranstaltet die Landeskirche Braunschweig einen Kongress für Haupt- und Ehrenamtliche. Unter dem Motto „Gemeinde.Wir“ geht es am Samstag, 8. September, in Wolfenbüttel um neue Impulse für die Gemeindearbeit. Bereits 2015 hatten sich rund 400 Teilnehmende in Braunschweig über die Entwicklung der Kirche ausgetauscht. Der zweite Kongress in Wolfenbüttel steht im Zeichen des 450-jährigen Bestehens der Landeskirche. Es gehe um Gemeindeaufbau und Gemeindeentwicklung schreibt Landesbischof Dr. Christoph Meyns im Programmheft. Erwartet werden diesmal 250 bis 300 Teilnehmende.

Der Kongress beginnt um 10 Uhr in der Hauptkirche BMV in Wolfenbüttel mit Bibelarbeiten von Dr. Christian Stäblein, Propst der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, und Landesbischof Dr. Christoph Menys. Jeweils um 13 und 15 Uhr leiten weitere Referenten sieben Foren: Mit dabei sind der Chorleiter Wolfgang Teichmann (Hildesheim), Pfarrer Peter Frör (München), Ulrike Brand Seiß vom Gemeindedienst der Nordkirche (Neumünster), Christhard Ebert vom EKD-Zentrum für Mission in der Region (Dortmund), Pfarrer Dr. Klaus Douglass (Frankfurt), PR_Berater Thomas Möbius (Braunschweig), Birgit Dierks von der Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste (Berlin) und Kirchenvorsteher Peter Meissner (Hildesheim).

Musikalisch begleitet wird der Kongress von der Wolfenbütteler Propsteikantorin Almuth Bretschneider (Orgel) sowie Eugen Wall (Saxophon) und dem Braunschweiger Gospelchor „True Words“ unter der Leitung von Propsteikantorin Heike Kieckhöfel (Braunschweig). Als Veranstaltungsorte wirken neben der Hauptkirche die St. Trinitatis-Kirche, die St. Thomas-Kirche, die katholische St. Petrus-Kirche sowie die Integrierte Gesamtschule (IGS) Wallstraße mit. In der Mensa der IGS ist um 12 Uhr ein Mittagsimbiss geplant. Zwischen dem Kornmarkt und der St. Thomas-Kirche verkehrt ein besonderer Shuttle-Bus. Der Kongress endet mit Segen und Singen um 16:45 Uhr in der St. Trinitatis-Kirche.
 

Download Tagungsbroschüre 2018
 

ZUR ÜBERSICHT